Wieder Vandalen-Akt gegen Abstimmungsdenkmal

Nach der Denkmalschändung an der ´Stätte der Kärntner Einheit´ im Landhaushof ist das der nächste feige Vandalenakt gegen ein Denkmal, das im Zusammenhang mit der Kärntner Volksabstimmung steht. Wir verurteilen diesen weiteren Angriff auf die Kärntner Einheit durch linksextreme Vandalen und radikale Nationalslowenen auf das Schärfste. Es zeigt sich auch, dass die jüngsten Aussagen von Historiker Rathkolb im Burgtheater, wonach alle Denkmäler in Kärnten auf den Kopf gestellt werden sollen, ebenso wie Aussagen der Kärntner Grünen-Chefin Voglauer ihre Wirkung nicht verfehlt haben. Wir gehen davon aus, dass bei den Aussagen von Rathkolb die Staatsanwaltschaft den Straftatbestand der Verhetzung prüft“, erklären FPÖ-Obmann Gernot Darmann und FPÖ-Volksgruppensprecher 3. Landtagspräsident Josef Lobnig in einer Reaktion.

Previous ArticleNext Article

Send this to a friend